Festung der de'Arnises 2.4 Umar Hügel (Waldläufer Heimstätten-Quest) Atkatla Brückenbezirk Lost Frame? - YiYa's Home

8. Tag, 20. Stunde: Seltsame Morde geschehen hier, in der Gegend um das Dorf. Bei denen es unklar ist, ob sie nun auf das Konto von Wölfen, einem Oger-Trupp oder der mythischen 'Umar, Hexe der Berge' gehen.
 
2.4.1 Tempelruinen
2.4.2 Im Tempel des Amaunator
1 Dorfplatz Gerade bei unserem Eintreffen fand hier eine Bürgerversammlung unter Leitung 'Ministers' Lloyd statt, bei der wild spekuliert wurde, auf wessen Konto nun die mysteriösen Morde gehen.
  -Nelleck Meinte die Ogertruppe wäre es sicher nicht gewesen und das mit der Hexe sei Aberglaube.
2 Lloyds Haus
-Lloyd
Bat uns, anstelle der verschwundenen Marella, Waldläuferin und Protektorin des Dorfes, den seltsamen Morden nachzugehen.
3 Händler Mit unterschiedlichem Angebot, nachts im Rasthaus zu treffen.
  -Fael Hab ihm später, den Notizen des Gerbers im Brückenviertel folgend, das Buch 'Die Geschichte der Zentarim - Der Wert zweier Zents' abgekauft und ihm den Namen 'Darcin Cole' genannt. Darauf gratulierte er uns als Boten des Gerbers zu dem fein gearbeiteten Stück Menschenhaut und meinte, dass ihm jetzt nur noch das Blut eines Silberdrachens fehlte. Hätte dazu Adalon im Unterreich töten müssen, was der Boshaftigkeit der ganzen Angelegenheit entsprochen hätte.
4 Rasthaus
-Vincenzo
Konnte gleich mit Dutzenden Büchern zur Hexenlegende aufwarten. In den Zimmern ein wenig Geld, Spruchrollen und ein Stab der Furcht.
  -Baron Metrich (Paladin-Quest 2) - möchte den Orden des Strahlenden Herzens für seine Zwecke einspannen.
5 Marellas
Hütte
Fanden Spuren eines Mordes und das Tagebuch Marellas, das auf Werwölfe als Ursache der Morde hinweist (22.500 EP). Ferner eine Nachricht Mazzies, nach der sie ihre Untersuchung der Vorgänge bei den nördlich gelegenen Tempelruinen fortsetzen will.
6 Höhle Im vorderen Teil auf einen Killernachahmer (3.000 EP) gestossen, der sich bei der Schatzkiste getarnt hatte (Blutphiole für Jermien). Im hinteren Teil zwei Erdkolosse (4.000 EP)
7 -Waldläufer Freunde Valygars, den sie bei geringstem Verdacht um jeden Preis schützen.
8 -Valygar Hielt sich als letzter der Familie Corthala im Hinterzimmer des Hauses versteckt. Bedroht von seinem Vorfahren Lavok (der sein Jahrhunderte währendes Leben durch das Blut von Familienangehörigen erhielt) und von den Verhüllten Magiern, die seinen Körper als Schlüssel zu der Sphäre Lavoks verwenden möchten - 9.500 EP bei Aufnahme in die Gruppe (siehe 3.4)
9 -Madulf Der kriegsmüde Oger mit seinem Trupp scheint tatsächlich keine Gefahr für das Dorf darzustellen. Bat mich dies Lloyd mitzuteilen und diesen um eine Handelserlaubnis zu bitten, für die er den Schutz des Dorfes übernehmen will. Hab dies ausgerichtet (27.500 EP) und später, nach Lloyds Treffen mit dem Oger von Madulf das 'Schild der Verlorenen' (RK-3) erhalten.
10 -Jeb Verriet für 20 GM, dass der Bauer Erlin Hendrich wohl etwas Kostbares versteckt hat, indem er es eins seiner Hühner schlucken ließ.
11 -Erlin Wollte seine Hühner nicht verkaufen. Resignierte aber dann und gab uns auf Anraten seiner Frau für 10 GM den Beljuril-Edelstein seiner verstorbenen Tochter.
12 -Dibert Bat für sich und zwei andere Jungen um ein Fässchen Bier und Bastardschwerter (je 1.000 EP). Schien mir aber keine gute Idee, auch wenn er das dazu nötige Geld hatte.
13 -Daar Hat sich in Colette, die Tochter des Jermien verliebt, was dem gar nicht recht war.
14 Jermiens Hs.
-Jermien
-Colette
Der Magier zeigte sich extrem reizbar, was das Werben Daars anging und war sogar im Begriff einen Wachgolem für seine Tochter zu erschaffen, zu dem ihm nur noch das Blut eines Nachahmers fehlte. Gaben ihm die in der Höhle gefundene Phiole (19.250 EP, Kurzschwert+1 'Ibratha') und halfen, als der zu Leben erwachte Steingolem (8.000 EP) ihn unverhofft angriff (21.250 EP). Ein heilsamer Schock für Jermien, der Daar nun als evt. Schwiegersohn mit ganz anderen Augen sieht.
15 Aussenposten (Paladin-Quest 1) - drei Knappen in Bedrängnis

2.4.1 Tempelruinen
9. Tag, 6. Stunde: Aus dem Wald scheint alles Leben gewichen. Kein Vogel zu hören, keines der üblichen Tiere des Waldes zu sehen - so als ob sich ein Leichentuch des Todes über die Gegend gesenkt hätte.

Schatten (420/650 EP) und Schattenwölfe (500 EP)
1 Höhle
-Anath
Sind der Werwölfin in die Höhle gefolgt und haben von ihr erfahren, dass ein 'Fürst der Schatten' ihr Wolfsrudel getötet und die Tiere, wie auch seine menschliche Opfer, zu ihm hörige Schattenwesen gemacht hat. Beschlossen ein gemeinsames Vorgehen und ein Treffen am Eingang des westlich gelegenen, teils zerfallenen Tempel des Amaunator.
2 Tempel-
ruinen
Auf ein Meute von Schattenwölfen und Schatten (Stärkeentzug) gestossen. Doch Dank des Zurufs von Anath (kurz vor ihrem Tod) keine wirkliche Gefahr: Durch Drehen des Fensters vor dem Eingang viel das wenige verbliebene Licht auf den grossen Juwel und in dessen Reflexionen vergingen die Schatten, kaum das sie in die Nähe des Steins kamen.
3 Schattenaltar nur unterirdisch, durch die Tempelruinen zu erreichen.
 
Schatten-
fürst
25.000
Nahe beim Altar (der weitere Schatten herbeiruft) der Schattenfürst in Gestalt Marellas und zwei Helfer (7.000 EP). Keine wirkliche Herausforderung - je 44.250 EP; ca. 4.800 GM; Edelsteine; Sternenmantelumhang, Dunkelkettenhemd+3; Hellebarde+2 'Düsterklinge'.
4 -Igen Tombelthem (Waldläufer-Quest 1) - Fürst auf Schatzsuche
5 Felssäule (Waldläufer-Quest 1) - Mithrilschatz

2.4.2 Tempel d. Amaunator
9. Tag, 15. Stunde: Ein wenig verwirrend galt es hier 3 Schriften und 2 Teile eines 'Heiligen Symbols' zu finden, mit dem das Tor am anderen Ende des Tempels geöffnet werden konnte. Ferner waren zwei Sonnensteine nötig, als Schlüssel für das 1. und 3. Schattentor (7), und ein Schutzstein, um ungesehen an dem riesigen Schattendrachen (14) vorbeizukommen.

Schatten, Schattenwölfe, Kriegerskelette (4.000 EP)
1   Zwei Kriegerskelette (Zweihänder+1). Im Norden des Raums die entweihten, angenagten Knochen der Kindesprohetin Amauna.
2 Verlies Gefängniswärter (620 EP, Zellenschlüssel) und zwei Schatten.
3 -Mazzy Fentan Die Halblingskriegerin berichtete von ihrem erfolglosen Kampf gegen den Schattenfürst, bei dem nur sie verschont wurde, um später dem Fürsten als neue menschliche Hülle zu dienen. (Bei Aufnahme in die Gruppe 12.250 EP, sonst späteres Treffen in Handelstreff möglich).
    In der Zelle den unteren Teil einer Botschaft gefunden in der ein Mann namens Tombelthem seiner Familie die Lage eines Mithril-Schatzes mitteilt: In dem Spalt einer Felssäule, die von einer Baumgruppe umgeben ist(?)
4 Statue Beweist man seine Kenntnis des Rituale des Tempels, so gibt die Staue das 3. Teil des Heiligen Symbols frei (21.250 EP) und fügt alle drei Teile zusammen (45.500 EP).
5 Sonnenstein Hab ein wenig gewartet, bevor ich den Stein von seinem Sockel nahm, wodurch die anstürmenden Schatten in den Lichtreflexionen des Steins vergingen, wie bereits beim Eingang. Mit dem Stein ließ sich dann das erste Schattentor öffnen.
6 Säule Enthielt die Aufzeichnung des Morgenrituals
7 Schattentore Nur das 1. und 3. ließen sich mit je einem Sonnenstein öffnen.
8 Lavabecken Kriegerskelette und ein Knochengolem (18.000 EP)
9 -Badon
-Dettseh
Durch die Gebeine der Kindesprophetin erlöst, fanden die Geister ihren Frieden (17.750 EP) - Schutzstein und 1. Symbolteil (Morgenlichtsymbol).
10   Almanach des Amaunator, Aufzeichnung des Mittagsrituals
11 Fallenraum Kriegerskelette und Schattenscheusale (2.000 EP). Wie eine Stimme beim Betreten kund tat, kann einen nur das Wort Amaunator ohne Schaden durch den Raum führen.
12
Schatten 620
Bot uns Informationen an, wenn wir ihn dafür durch den Fallenraum führen. Griff aber auf der anderen Seite angekommen an, wie kaum anders zu erwarten.
    In der nordwestlichen Ecke das 2. Symbolteil (Lichtsteinsymbol)
13 Statue Aufzeichnung des Abendrituals, Sonnenstein, Schleuder+3 'Arlas Drachenbaum' 
    Die Bedeutung der scheinbar ein Opfer erwartenden Hände klärte sich erst Wochen später: Nach einem Buch über Vampirismus hat man hier früher die Herzen von zu Vampiren gewordenen geopfert, um diese wieder in Menschen zu verwandeln.
    Mit den Ritualschriften und den Teilen des Heiligen Symbols die Prüfung an der Statue (4) abgelegt [Hilfe] und darauf das vollständige Heilige Symbol erhalten.
14 Thaxll'ssillyia
  45.000
Kamen dank des Schutzsteins ungesehen an dem Drachen vorbei, der tatsächlich den Eindruck machte, als ob jeder Kampf mit ihm sinnlos sei.
  Hab aber später noch mal 'Guten Tag' gesagt und neben 3.200 GM, einigen Edelsteinen und den Schuppen für eine Rüstung auch die Schriftrolle mit dem Namen des sagenumwobenen Zwergenhammers 'Crom Faeyr' erhalten.

Über Imnestal (11. Tag, 20. Stunde) zurück in die Slums (13. Tag, 6. Stunde)
Mit dem Fall des Schattenfürsten kehrte Licht und Friede in den Wald zurück. In Imnestal gab uns Lloyd die versprochene Lederrüstung (RK=3) seines Ahnen (28.000 EP, Ruf+1) und als Waldläufer übereignete er mir die Hütte Marellas, deren Amt als Protektor des Dorfes ich nach seinem Wunsch übernehmen soll (siehe Waldläufer-Quests). Fanden in der Hütte einige Geschenke der Dorfbewohner, hielten uns aber nicht lange auf und reisten bald zurück zu den Slums von Atkatla, wo uns gleich drei Boten erwarteten.
•  Brus, der uns nun, da wir die 20.000 GM zusammen hatten, empfahl bei Gaelan Bayle vorbeizuschauen (damit endet das 2. Kapitel, wobei sich Gaelan mit 15.000 GM begnügt)
Valen, die uns zu einem Gespräch mit ihrer zwielichtigen Herrin auf dem Friedhof einlud.
Ein Bote, der Aerie zu ihrem Onkel in den Zirkus rief.
Haben Quayle aufgesucht und uns im 'Abenteurers Allerlei' mit sündhaft teurer Ausrüstung eingedeckt (z. B. Abwehrarmbänder RK3, Gürtel der Hügelriesenstärke). Hoffe daher, dass die Hilfe für Quayles 'alte Freundin' im Brückenbezirk noch mal ein wenig Geld abwirft.


Print  Top Prev  Next Letzte Aktualisierung: 29.06.2004