Höllen-Heim 8.2 Saradush   Yaga Shuras Fall Lost Frame? - YiYa's Home

93. Tag, 18. Stunde: Unser Eintreffen in der belagerten Stadt erfolgte quasi 'Mit Pauken und Trompeten'. Nicht nur, dass uns ein beständiger Hagel aus Pfeilen und Brandgranaten empfing, gleich bei Ankunft gingen auch noch unbedacht einige der Verteidiger auf uns los.
Chaotische Zustände, auf die die mysteriöse Melissan ein wenig Licht werfen konnte: Demnach wird Saradush vom Heer des bhaalbrut-jagenden Feuerriesen 'Yaga Shura' angegriffen - wohl, weil sie mehreren Bhaalkindern in der Stadt Hilfe und Unterkunft gewährt hatte. Verteidigt wird Saradush von der Stadtmiliz und (eher theoretisch) von den marodierenden Truppen des 'Il-Khan' Gromnir.
Sowohl Gromnir als auch Yaga Shura waren wie ich Kinder des Bhaal - es schien also alles auf ein Familientreffen 'nach Art des Hauses' hinauszulaufen.
1
Soldaten 12.000
-Melissan  
Nach unausweichlichem Kampf mit den Soldaten des 'Il-Khans' Gromnir klärte uns die bhaal-kinder-kundige Melissan über die Situation auf und bot weitere Informationen an, falls ich versuche, Gromnir im Schloß der Stadt zur Vernunft zu bringen.
2 -Tazit Wurden Zeuge, wie der Junge seinen Vater durch eins der Brandgeschosse verlor und riefen den Vater mit dem Zauber 'Auferstehung' (Spruch oder Stab) wieder ins Leben. Brachte uns zwar keinen Gewinn, aber einen besseren Ruf ein (je 1.000 EP, Ruf+1)
3 Miliz-HQ
-Samand
-Santele
Gerieten hier in eine Gegenüberstellung, bei der Gräfin Santele den Soldaten Mateo (ein Freund ihres vermissten Sohnes Ardric) als Hochverräter bezeichnete. Das aber recht zögerlich und mit dem Auftreten des zuvor verdächtigten Kiser, geradezu verdächtig.
  -Mateo Ließ mir daher von Hauptmann Samand die Genehmigung geben, mit Mateo in seiner Zelle zu reden, und war mir nach dem Gespräch ziemlich sicher, dass Mateo nicht derjenige war, der versucht hatte, dem Feind über die Wasserkanäle Zugang zur Stadt zu verschaffen.
4 Santeles Haus
-Mirnielle Santele
Gab zu, Mateo nur belastet zu haben, weil Kiser ihren Jungen als Geisel festhielt und sie zu der Falschaussage gezwungen hatte. (Nach Befreiung Ardics 2.000 GM, je 5.000 EP)
5 Kisers Haus
-Kiser Jharei 6500
Bestritt jede Schuld an dem Geschehen in den Kanälen und behauptete, Ardic nur gefangen zu haben, um als 'der, den man immer zuerst verdächtiget', Zeit zur Überführung des wahrhaft Schuldigen zu bekommen - dem ach so redlichen Magier Errard.
6 -Errard War konfrontiert mit der Beschuldigung Kisers einfach überzeugender und konnte mit einem Ortungszauber feststellen, dass sich Ardic noch im Hause Kisers aufhalten musste.
    Anm.: Während des Gesprächs auf dem anscheinend völlig sicheren Teil der Stadtmauer bei Errard halfen Imoen und Minsc den Bogenschützen der Miliz ein wenig aus und töteten tatsächlich einen der angreifenden Feuerriesen (8.000 EP). Wahrscheinlich hätten sie hier aber noch Stunden stehen können, ohne wirklich etwas zu bewirken.
 
Kiser 6.500
Kämpfer -8.000
Dieb 10.000
Magier 10.000
Schauten uns daraufhin den Keller von Kisers Haus an, ohne jedoch lange nach dem Versteck des Jungen suchen zu müssen (fallengesicherte Schalter im Boden). Sich seiner unhaltbaren Lage bewusst, erwartete uns der Händler schon mit einigen Kumpanen. Ging alles recht schnell. Nur die Magierin im nördlichen Gang hatte mich etwas überrumpelt, da sie als Wache nicht in den Kampf nahebei eingegriffen hatte - Shakati-Statuette, Zellenschlüssel
    Ardic befreit (je 7.000 EP) und im Keller umgesehen - Meteoritenerz (SI)
7 -Hure Ein hübsches unerfahrenes Mädchen, das bei näherem Kontakt leicht Ärger mit einer 'Mehr-als-Weggefährtin' hätte bedeuten können. Sah sich nach dem von Gromnir verschuldeten Tod ihrer Eltern zu diesem Gewerbe gezwungen und zeigte sich später über den Tod des Generals verständlicherweise erfreut (je 1.000 EP)
8 -Elfen Wurden von Gromnirs Soldaten belästigt, die sich aber mit einem Hinweis auf meine Herkunft rasch vertreiben ließen. Ihr Quartier-Problem konnte ich im Tempel regeln (je 3.000 EP, Ruf+1)
9 Archiv
-Lazarus Librarus
Hatte sein Geschäft geschlossen, nachdem man ihm das Zauberbuch entwendet hatte, das er zur Herstellung magischer Schriften benötigte. Bot ihm unsere Hilfe an und erfuhr so, dass er einen 'Hectan' des Diebstahls verdächtigte. Der hatte aber ein Alibi und die Fussspuren, im Schlamm vor dem aufgebrochenen Fenster, hätten eh nicht zu einem ausgewachsenen Menschen gepasst.
    Beschafften ihm das Buch (je 5.000 EP) und fanden neben einer überwältigenden Fülle von Zaubersprüchen auch noch anderes Nützliches unter seine Waren: Tränketasche, Siebenmeilenstiefel, Goldener Ionenstein (IN+1), Nimmervoller Beutel
10 Taverne
Soldaten 1.400
Wie Anomen sagte: Ob Edelfrau oder Schankmaid, ein Kavalier befleissigt sich guter Umgangsformen! Nicht aber die beiden Soldaten am Eingang der Taverne, die darauf angesprochen auch noch gleich ihre Messer zückten (+2/+3-Waffen).
  -Schankmaid Erzählte uns zum Dank für unseren Beistand davon, dass sie die Soldaten Gromnirs häufig bei den versperrten Abwasserkanälen gesehen hatte. Nach ihrer Meinung sollte man über die Kanäle ins Schloss gelangen können.
  -Pygram Aleson Wollte eigentlich 1.000 GM für Informationen über einen Weg ins Schloss. Ließ sich aber dann doch dazu überreden, auf ein Entgelt zu verzichten. Durch eine Liaison mit der Priesterin Farielle wußte er von einem Verbindungsgang zwischen dem Schloss und dem alten Gefängnis. Ein Weg, der zwar von Farielle versiegelt worden war(nachdem Untote das Gefängnis übernommen hatten), zu dem sie aber vielleicht noch einen Schlüssel besaß.
  -Viekang War diesem Bhaalkind bereits 'flüchtig' in der Taverne Handelstreffs begegnet und erfuhr nun auch warum: Ein Fluch versetzte Viekang stets zu einem unbekannten Ort Faerûns, wenn der sich in Bedrängnis sah - so wie bei unserer ersten Begegnung durch die Auseinandersetzung zwischen den Wächtern der 'Gründerfamilien'.
    Kurioserweise wurde er durch Melissan gerade dann von diesem Fluch geheilt, als er sich dringlichst eine Fluchtmöglichkeit wünschte. Da Melissan nirgendwo aufzutreiben war, blieb mir nichts anderes übrig, als all meinen Grips zusammen zu nehmen (IN=18+) und selbst über eine Lösung seines Problems nachzusinnen. Ein wenig mag. Schrecken (Spruch 'Alp') half dann auch (2.000 plus je 2.000 EP)
  -Volo Arbeitete an einem Buch über unsere Taten, steckte aber noch in den Anfängen.
  -Peltje Stieß mit seiner Geschichte - von den veränderten Freudenmädchen der Taverne, die ihn nachts zum Gefängnis schleppten, um sich dort an ihm zu laben - nur auf Unglauben.
  -Hectan Brachte einen vernünftigen Satz erst heraus, nachdem ich ihn mit dem Verdacht des Archivars und der Aussage Squips konfrontierte. Zur Rückgabe des gestohlenen Zauberbuchs war er dennoch erst bereit, nachdem ich ihm eine Teleportationsrolle von Lazarus besorgt hatte  - womit sich zum Diebstahl auch noch die Erpressung gesellte. War deshalb durchaus versucht, ihm nichts von den wahrscheinlich tödlichen Folgen des Gebrauchs der Rolle, in der von einem magischen Schirm umgebenen Stadt, zu berichten, hätte aber nicht zu meinem Ruf gepasst.
11 -Squip Der dreiste aber sympathische Junge gab freimütig zu, das Zauberbuch aus dem Archiv gestohlen zu haben und verlangte 1.000 GM für die Information, wem er das Buch gegeben hatte. Eindeutig zuviel und tatsächlich freute er sich auch schon über 5 GM riesig.
12 -Mob Zwerge und Menschen im kindischen Streit, da könnte man ja die Geduld verlieren! - Hatte zumindestens den Streithähnen imponiert (je 1.000 EP)
13 Tempel
-Farielle
Bestätigte die Auskünfte Pygrams und gab uns bereitwillig den Schlüssel zum Gefängnis (je 1.000 EP). Riet mir aber geweihtes Wasser mitzunehmen, wegen der dort hausenden Untoten. Hatte sie praktischerweise auch gleich in ihrem Angebot.
14 Quartier Ein paar Soldaten Gromnirs, mit denen nicht zu reden war - Schlüssel für Abwasserkanäle
15 Gefängnis Mit Farielles Schlüssel zu betreten. Konnte mir aber den Spass nicht verkneifen, mich erstmal nachts von einem der Freudenmädchen ins Gefängnis werfen zu lassen.

Untergrund und Schloss - 95. Tag, 0. Stunde
Mich nachts von den Freudenmädchen der Taverne hierhin abschleppen zu lassen, kostete mich 20 GM. Aber dafür bestätigte sich zum einen Peltjes Verdacht und zum anderen schlugen sich gleich vier Vampirdamen darum, an meinen Hals zu kommen.
Gut, dass meine Gruppe anstandshalber in der Taverne blieb und ich damit den Mädels allein gegenüberstand. War so nicht geplant, machte die Sache aber auch spannender.
1 Gefängnis
Liebeslager
Holte die Gruppe nach und schickte meine Vampir-Experten (geschützt vor Lebenskraft- Entzug) voran. Kleinere Vampirgruppen fanden sich im ganzen Bereich.
2 Gefängnisgeist Erste Erscheinung des Geists bei einem Fass mit einem Schädel.
3 Zelle Verrostetes Amulett
4 Zelle Legte, entsprechend der Geste des Geists bei seinem zweiten Erscheinen, Schädel und Amulett in die Grabstelle der Zelle, worauf gewürzt mit etwas Heiligem Wasser der Geist seinen Frieden fand (je 10.000 EP).
5 Zelle Vom Geist im stillen Dank geöffnet - Bronzener Ionenstein (SI)
6 Phlydian Beschwerte sich über die 'Dirnen mit lüsternen Herzen', die sie ermahnt hatte 'sich nicht mit dem Blut der Götter einzulassen' - befolgte aber ihre eigenen Regeln nicht.
7 Schlosskeller
-Asmay Jahag
Befand sich auf der Flucht vor Gromnir und warnte uns vor dessen Kämpfern und Magiern (8.000-10.000 EP) sowie den Fallen und Alarmvorrichtungen vor uns.
8 Gefangene Für ihre Befreiung jeweils Ruf+1
9 Ork-Elite In einer der Kisten 'Fflars Scheide' (SI)
10 Kanäle
Geheimtür
Davor ein achtbarer Haufen von Gegnern: Teufelsschatten (9.000 EP), Schattenscheusale (2.000 EP), Erdkoloss (4.000 EP), Druegar Pionier (6.000 EP)
11   Ein grösserer Trupp von Druegar Pionieren, die für Yaga-Shura einen Weg in die Stadt gruben und sich über einen bevorstehenden Angriff von Schattenscheusalen unterhielten.
12
Magier 14.000
Jeweils einer von Yaga-Shuras Magiern mit Wachen
13 Kellerausgang  
14 Im Schloss
Ein Kampfmagier (21.500 EP) und 4 Soldaten (12.000-12.500 EP)
15
Gromnir 22.500
Karun 21.500
Berena 12.500
Eler Had 12.500
Trafen ihn in einer Unterhaltung mit Melissan an, die er des versuchten Mordes an ihn beschuldigte und in den Kerker werfen ließ. Auch mir unterstellte er, ihn Ermorden zu wollen. Womit er vielleicht nicht ganz falsch lag, mir aber auch keine Alternative bot - Ritterrüstung+1, Lavendelfarbener Ionenstein, Eisstern+4, Großmeisterrüstung+6, Helm 'Roranachs Horn' (SI)
  -Mellisan Konnte irgendwie dem Kerker entkommen und war angesichts des Ausgang meines Gesprächs mit Gromnir nicht gerade beglückt. Würde sich doch Saradush ohne Gromnir wohl kaum noch lange gegen Yaga Shugas Heer behaupten können.
    Die Chance, die blieb, war, dass ich über mein Höllen-Heim Saradush verließe und in der nordöstlich liegenden Heimat des Feuerriesen nach einer Möglichkeit suchte, seine Unverwundbarkeit aufzuheben. Dann sollte ein direktes Vorgehen gegen ihn möglich sein - zumal mit Yaga Shuras Fall wohl auch die von ihm beschworene Armee verschwinden würde. Hörte sich trotzdem nach einer Menge Arbeit für nur sechs Leute an.


Print  Top Prev  Next Letzte Aktualisierung: 29.06.2004