4: Focal Point (Blickpunkt) Lost Frame? - YiYa's Home

Zum Glück ist die Schwerkraft auf den Welteninseln der Aliens gering, was halsbrecherisch wirkende Sprünge zu einem Kinderspiel machte. Ärgerlicher war schon, dass sich meine Schutzbekleidung langsam aber sicher auflöste und nur wenig Munition zu finden war.
Dafür sind aber die unerschöpflichen Lebensteiche (+) eine tolle und die Alien-Trampoline (T) eine spaßige Angelegenheit (obwohl ich bei viel Verkehr dann doch einen Lift vorziehen würde).

Map

1 Über die Steine und die Rampe in ein Tunnelsystem mit Headcrabs.
2 3 Slaves materialisieren beim Sprung auf den 8ten der 10 Felsbrocken.
3 Felsen - Wenn man schnell ist, kann man von der ringförmigen Zentralplattform über die 2 Felsen rechts vom Teich des Lebens zu der Höhle mit etwas Munition und einem Rück-Teleporter (zum Teich) gelangen. Doch sobald man dem Teich nahe kommt, beginnt ein Angriff von 3 Slaves und Mantas, die die beiden 3er Felsen zerstörten. Das Risiko dabei getroffen zu werden ist hoch.
4 Loch - Durch den Manta-Angriff wird auch eine der Felsnadel zum Umkippen gebracht, über die man dann zu einem abgedeckten Loch über einen Wassertunnel gelangt.
5 Überflutetes Teilstück (tauchen)
6 Den ersten Wasserfall hinunter, bringt einen das Alien-Trampolin den zweiten wieder hoch.
7 Relaisstation - erst Energie einschalten und dann die zwei Regler des Emitters in die gekennzeichneten Bereiche bringen. Noch ein wenig 'Feinjustierung' und die Arbeit ist erledigt. Allerdings wurden einige Aliens aufmerksam ohne das eine Auseinandersetzung mit ihnen Sinn gemacht hätte.
8 Floh in die Höhle mit Ausrüstungsgegenständen und kam dort nun durch einen Deckeneinsturz in den benachbarten Gang.
9 Mehrere Slaves und 2 Alien Controller. Die Munition auf dem Fels kam gelegen.
10 Kaum Zeit für den letzten Teil des Weges und um von der Rampe beim Startpunkt aus in das Teleporterfeld über dem Abgrund zu springen. Zu wenig, um sich auch noch in Ruhe mit den Slaves und dem Grunt dort anzulegen.

Print  Top Next Letzte Aktualisierung: 29.06.2004