zurück Lösungsweg: Tibet Lost Frameset? YiYa's Home

Tulku:

  1. Durch den Eistunnel in nördlicher Richtung und verschiedene Tempelräume zu der Halle (2) mit dem Auge des Dakini (Orb of Dakini). Das Auge mitnehmen und durch den nun zugänglichen tieferliegenden Raum in südlicher Richtung weiter bis zum Ende eines Steingangs mit einem Diamantmuster an den Wänden.
  2. Beschießt man das Wandmuster am Gangende (3), so öffnet sich der Eingang zu einer Höhle, über die man zu einem kleinen gefrorenen See (4) gelangt (unter der Eisschicht einige nützliche Gegenstände).
  3. Am See von dem östlichen auf den westlichen Felssims springen und durch den Canyon weiter zu einer größeren Freifläche hinter derem gefrorenen See eine Höhle mit Eiszapfen liegt (6).
  4. Das "Orb of Dakini" auf der Empore des Gebäudes (5) ablegen, wodurch ein Sonnenstrahl so auf einen der großen Eiszapfen konzentriert wird, dass er anschmilzt und beim Fallen ein Loch in die dicke Eisschicht des Sees schlägt.
  5. Durch ein unter Wasser liegendes Gewölbe geht es weiter zu den Eishöhlen

Die Eishöhlen:

  1. Nach dem Auftauchen in den Eishöhlen verschließt sich der Rückweg nach Tulku, der erst mit dem "Tien's Key" wieder geöffnet werden kann.
  2. In südlicher Richtung findet man ein kleines Gebäude, in desem Lagerraum der "Stone of Seldoot" versteckt wurde. Um in den Raum zu gelangen, muß das Kronleuchterseil des darüberliegenden Raums durchschlagen werden, wodurch der Kronleuchter ein Loch in die Decke des Lagerraums schlägt.
  3. Weiter geht es über das Treppenhaus zur Halle (5), wo mit dem "Stone of Seldoot" ein Feuer unter einem Heizungsboiler entfacht und so die vereiste Tür (5) im Nordosten geöffnet werden kann. Mit den Schaltern unter den beiden Vasen (4) kann zuvor der Transpmitter (A) geöffnet werden, über den man zu den Reichtümern auf der Empore des davorliegenden Raums kommt.
  4. Zurück geht es über das Treppenhaus und die nun offene Tür (5) zu einer Kapelle, in der auf dem Altar das "Schwert des Ajanti" und in einer Gebetszelle "Tien's Key" zu finden sind. Die Gegner in dem Treppenhaus vor der Kapelle können mit etwas Glück aufeinandergehetzt werden, indem man die Treppe herunter und dann schnell wieder heraufläuft.
  5. Nun fehlt nur noch der "Jade Buddha" (9), der nach Betätigen der beiden Schalter (8) an den Enden der Empore aufgenommen werden kann, bevor es zurück nach Tulku zum Eingang des falschen Tempels geht

Der falsche Tempel:

  1. Durch den ersten und zweiten Hof des Tempels durch geht es zuerst in nördlicher Richtung über verschiedene Räume und Treppen zu der oberen Etage des Torwächtergebäudes im zweiten Hofs, wo man mit dem Schalter (4) die Tür im Südwesten des Hofs öffnen kann.
  2. Der dahinterliegende Gang führt zu einem Balkon, auf dem Imperator Lo Pan's Stab zu finden ist.
  3. Zurück durch das Torwächtergebäude geht es weiter zu dem Zug-Mechanismus (3) für eine große Bodenplatte. Um diese zu öffnen wird zuerst mit dem Schalter (2) der Zugriegel vorgeschoben und mit dem Stab des Lo Pan fixiert, dann mit dem Schalter (1) die Bodenplatte entriegelt und geöffnet.
  4. Damit ist der Weg zu der Empore des ersten Hofs frei, über die man zu dem Balkon (5) gelangt. Plaziert man hier den Jade Buddha aus den Eishöhlen, so teilt sich die Buddha Statue (6) und gibt damit den Ausgang zu den Höfen von Tosk frei.

Die Höfe von Tosk:

  1. Gleich zu Beginn heißt es hier schnell zu sein, da sich mit dem Betretten der erste Stufe des langgestreckten Treppengangs die, in der Decke eingelassenen Felsquader mit tödlicher Prässizion senken (evt. Schwingenstiefel einsetzen). Sollte später eine Rückweg erforderlich werden, so können die den Gang versperrenden Quader mit dem Schalter (1) wieder aufgezogen werden.
  2. Die erste Falle flink überwunden geht es in östlicher Richtung gleich weiter zur zweiten. Diesmal in Form eines kleinen Gebäudes (2), in dem sich nach dem Betreten die Eingangstür verschließt und die Decke herabsenkt. Zum Glück ist die Decke aber an einer Stelle schon brüchig, so daß durch Beschießen dieser Stelle ein ausreichend großes Loch geschaffen werden kann, um das Herunterfahren der Decke zu überleben.
  3. Durch die nun offene östliche Tür des Raumes gelangt man zur Halle des Lichts (3), an derem Ende sich unter den Lichtstrahlen einige mit Pfahlstäben bewehrte Fallgruben befinden. Zerschießt man die Stäbe am Boden dieser Gruben, so gelangt man zu einem tieferliegenden Gang, auf dessen beiden Seiten je drei Schriftzeichen angebracht sind. (Auf die Schriftzeichen zugehen und deren Bedeutung "Se", "Mu",... notieren.).
  4. In einer Kammer des Raumes am Gangende die Gebetsmühle (5) aufnehmen und weiter zu dem nördlich liegenden Hof mit den beiden Transmittern. Tranmitter (A) führt zu den Emporen des Hofs, wo man einen Hinweis auf den "Weg der Gebetsräder" findet. Tranmitter (B) bringt einen auf das Dach des Gebäudes, in dem zu den fünf vorhandenen die fehlende Gebetsmühle eingesetzt werden muß.
    Mu - 2   3 - Dong
    Ra - 6 1 - Se
    Tong - 4 5 - Dru
  5. Betätigt man nun die Schalter an den Gebetsmühlen in der Reihenfolge Se, Mu, Dong, Tong, Dru, Ra, so öffnet sich der Zugang zu dem Tranmitter (C), über den man zu dem "Buch des Todes" (7) gelangt. Mit dem Buch ist nun der Zugang zum Tempel von Kalachakra frei.


Print  TopZurück