Wyrmzahngletscher 6.1 Unterdorntief I Unterdorntief Lost Frame? - YiYa's Home

Haben zuerst einen Abstecher zur Abgetrennten Hand unternommen, um Munition zu kaufen, Valestis das reine Wasser aus dem Gletscher zu geben (120.000 EP) und Larrel anhand des Journals seiner Tochter über deren Schicksal aufzuklären (56.000 EP).
Zurück im ehemaligen Reich der Zwerge wurde das Szenario dann eindeutig feuriger. Weniger wegen der Hitze in den verzweigten Schmieden, Minen und Höhlen Unterdorntiefs, als wegen der Gegner. Von hier erreichbare Bereiche:
Palastgarten (Tempel)
Mine (Schmiede)
Künstlerbezirk
Dorf der Gnome
1 Im gesamten Eingangsbereich sind Gruppen von Feuersalamander (2.000 EP) und ziemlich unangenehme "Angelaufene Wachen" (6.000 EP) zu finden. Insbesondere vor den Brücken über den Lavafluss und vor dem Haus Norls. Waren so gezwungen, uns mehrfach in der Schlucht, vor dem Eingang zu erholen.
2 Norl - Der Topasschleifer berichtete von Marketh, seiner Konkubine Ginafae und seinen drei Leibwächtern: Seth, Fleezum und Flozem.
3 Fengla - zwar stumm, konnte uns das Sklavenmädchen dennoch mitteilen, dass sie Verpflegung zu dem Turm der Bogenschützen (4) bringen sollte. Gab uns den Schlüssel zum Wachturm und war nach unserem Besuch des Turms in ihrer stillen Art über das Dahinscheiden ihrer Peiniger glücklich (80.000 EP).
4 Wachturm - Von dem Turm aus kontrollierten einige flinke und gut ausgerüstete Bogenschützen den umliegenden Ring offener Kammern, in denen Tiefengnome wohl als Geiseln gefangengehalten wurden - evt. aber auch nur als lebendige Zielscheiben dienten?
  Mit ihren +4-Pfeilen der Durchdringung waren sie achtbare Gegner, die in der Enge des Turmes nur durch schnelles Handeln besiegt werden konnten (Feldharnisch+1). Ihre machtvollen und seltenen Pfeile werde ich mir wohl vorerst aufsparen. Der obere Schlafbereich des Turmes war leer und bot eine willkommene Rastmöglichkeit.
5 Vor dem Eingang zum Palastgarten sprach uns der Halbling Seth auf "Papiere" an. Gaben vor, im Auftrag der "Krakengesellschaft" zu arbeiten und konnten ihm auch seine drei Fragen zu dieser ominösen Gesellschaft beantworten (Lila, Marketh, Illmater).

(1) Marketh
 
Tempel
Mine (Schmiede)
Künstlerbezirk
Eingangsbereich
 
1 Neben Roten Mykonoiden (1.750 EP) und Skelettwachen fanden wir im Garten vor dem Palast einige "Kreischer" vor, die kreisförmig um die Mitte des Gartens positioniert als Alarmsystem dienten. Da deren Geheule die unterschiedlichsten Gegner herbeirief und so ein endloser Kampf drohte, sorgten wir dort erst mal für Ruhe.
  Später trafen wir hier auf Callard, ein Bildhauer der Gnome, der nach einem von dem Leibwächter Flozem gezeichnet Porträt eine Statue von Marketh anfertigte.
2 Eingang zum Palast
3 Im Palast hatten sich überall Diebe versteckt, die mit ihren hinterhältigen Angriffen beachtlichen Schaden anrichteten konnten. Da sie sich zudem noch die schwächsten Mitglieder der Gruppe als Ziel aussuchten, habe ich einen Teil der Gruppe erstmal am Eingang warten lassen.
4 Küche - einen Sack mit Kartoffeln gefunden, der uns später half, das Vertrauen von Tarnelm vor dem Dorf der Gnome zu gewinnen.
5 Flozem - die eher künstlerisch ambitionierte Leibwache blieb erstmal friedlich.
6 Fleezum - anders der Bruder (3.600 EP), der zwar chancenlos aber doch gut ausgerüstet war. (Kurzschwert+4 "Hammer", Plattenpanzer-1 "In Blut gebadet",...)
7 Ginafae - Trotz ihres blauen Auges bat uns die Dunkelelfin "Marketh" zu verschonen, was ich ihr (wenn auch skeptisch) versprach. Den Vorurteilen gegenüber Dunkelelfen entgegen, schien mir die Frau, die durch einen Zauber ihres Bruders Malavon hier gefangen war, nicht unsympathisch. Konnte ihr später mit dem "Öl ohne Wirkung" von Malavon helfen (80.000 EP).
8 Marketh - Von weiteren Dieben geschützt, gab uns deren Chef ohne grosses Zaudern sein Abzeichen und machte sich dann aus dem Staub.
9 Seth - Zeigte da mehr Kampfeswillen und erwies sich unterstützt von Flozem (3.000 EP) auch als würdiger Gegner (7.000 EP). (Gürtel Stromnos (ST=19), Handschuhe der Elfenmacht)

(2) Maid Illmadia
 
Palastgarten
Tempel
Eingangsbereich
 
1 Shikata - Vom Garten aus kommend auf eine grosse Gruppe Feuersalamander und deren Anführer (5.500 EP) gestossen. Nun, wenn auch nach Rückzug in den Garten, jetzt gibt es keinen Anführer mehr.
2 Guello - Was genau das war, was sich der Priester der Tiefengnome wünschte. Haben uns auch noch mit den restlichen Aufseher der Mine unterhalten, womit der der Fluchtweg zum Lager der Gnome für den Priester frei war.
3 Upps. Kaum hatten wir die Schmiede betreten, schon befanden wir uns im Kampf mit einigen Feuerriesen (8.000 EP), die allerdings wie ihre Kollegen, die Frostriesen weit bedrohlicher aussahen als sie waren. Dennoch ein interessanter Kampf, da man kaum noch zwischen den Riesen seine eigenen Gefährten ausmachen konnte.
  Schade nur, dass unser Versuch die aus dem Süden nachrückenden Riesen mit Netz- und Todeswolkenzauber aufzuhalten, noch einen ungewollten Nebeneffekt hatte: den Tod der Maid Illmadia (7.000 EP), deren Leichnam wir unterhalb des Kampfplatzes fanden (Plattenpanzer "Schwarzer Schwan", Silberschild, Abzeichen)
4 Hätte mich eigentlich noch gerne mit diesem Leutnant Poquelins unterhalten:)
5 Haus der Illmadia (Leichte Repetierarmbrust, Bastardschwert+3 "Einäscherungsofen")

Print  Top Prev Next Letzte Aktualisierung: 29.06.2004