Die Reise beginnt 1. Seyda Neen - Der erste Tag   Pelagiad Lost Frame? - YiYa's Home

Seyda Neen ist eins, einer Reihe kleiner, vom Fischfang lebenden Dörfer an den Küsten Vvardenfells. Besonderheit ist der Sitz des Kaiserlichen Zensus- und Steueramts.

Dienste (Händler/Ausbilder) im Ort:
h1 Arrille Händler 800 (auch Zaubersprüche)
s Schlickschreiter Balmora, Vivec, Gnisis, Suran
h1
h1
c1
c2
Elone (nur Klingen)
Raflod der Prahler
Socucius Ergalla
Adraria Vandacia
Langwaffe-62, Mittlere Rüst-52, Athletik-52
Langwaffe-49, Mittlere Rüst-54, Blocken-44
Schleichen-54, Leichte Rüst-54, Akrobatik-54
Schleichen-45, Leichte Rüst-50, Wort-55

c1 Steueramt
-Socucius (A)
-Sellus Gravius
Stellte mir meine Entlassungspapiere aus, die ich dem Hauptmann der Wache im Nebengebäude zeigen sollte. Im Zimmer vor dem Hof einen Dietrich und ein paar andere 'herrenlose' Gegenstände gefunden, in einem Faß auf dem Hof einen 'Gravierten Ring der Heilung' (1-5 LP regenerieren). Zeigte Sellus die Papiere und erhielt einen Nachricht, die ich jemanden namens Caius Cosades in Balmora bringen soll - vielleicht kann der mir ja etwas zu meiner Aufgabe hier sagen?
c2 Lagerhaus
-Adraria (A)
Verschlossen (lv 45) aber mit dem Dietrich aus dem Steueramt zu öffnen. Einige Rüstungsteile, Waffen und eine verblüffende Menge an verbotenen Drogen (Mondzucker und Skooma).
    Anm.: Der Handel mit diesen Drogen ist verboten und fast alle Händler verweigern den Handel, solange sich Mondzucker oder Skooma im Inventar befindet. Nur Khajiit-Händler, wie Ajira in der Magiergilde Balmoras, zeigen da keine Skrupel.
a1 Dorfplatz
-Fargoth
Behauptete, dass die Wachen ihm den gerade gefundenen Ring in dem allwöchigen 'Ärgern- wir- Fargoth' Ritual gestohlen haben. Gab ihm den Ring, was mir seine Sympathie und insbesondere die des mit ihm befreundeten Händlers Arrille (Sym +40) einbrachte. Eine gute Entscheidung, den ein Händler, dessen Sympathien man besitzt, bietet deutlich bessere An- und Verkaufspreise und der Ring fand eh bald wieder einen Weg an meinen Finger.
  -Vodunius Sprach erst mit ihm und dann mit der Schlickschreiter-Führerin Darvame Hleran, für die Vodunius Kunden anwarb. Erfuhr so, dass Vodunius der Insel liebend gern den Rücken kehren würde, hätte er nur das Geld dazu. Machte ihm darauf die Freude und kaufte ihm seinen verfluchten 'Blut aussaugenden' Zauberring (60s: Athletik+5 aber LP-10) für 100 Draken ab.
h1 Handelshaus
-Arrille
Gewährte dank der Ringrückgabe faire Preise für meine 'Fundstücke' und eine erste Ausstattung mit Rüstung, Krummschwert und ein paar Zaubersprüchen wie z. B. dem Heilzauber 'Wohltat'.
  -Hrisskar Plattfuß Vermutete, dass Fargoth Geld vor ihm und dem Steueramt verborgen hat. Fand auch tatsächlich 300 Draken, nebst einem Dietrich und Fargoths Ring, nachdem ich seiner Empfehlung folgend nachts (ab 22:00) auf dem Leuchtturm den Dorfplatz beobachtete und Fargoth zu seinem Versteck (ein hohler Baumstumpf in einem Tümpel nahe dem Leuchtturm) schleichen sah. 200 Draken behielt Hrisskar für sich, der Rest des 'Schatzes' fiel an mich.
  -Elone (A) Wie sich später zeigte eine Ausbilderin der Klingen. Gab mir eine Wegbeschreibung nach Balmora.
c3 Leuchtturm
-Tavere Vedrano
Verbrachte die Zeit bis zur Nacht mit der Erkundigung des Geländes west- und nordwestlich des Dorfes. Fand den vermißten Processus Vitellius (siehe 'Umgebung') und erfuhr von dessen Freundin Tavere, dass Processus nur mit einem im Dorf, dem Fischer Foryn Gilnith, wirkliche Schwierigkeiten hatte. Im oberen Bereich des Turms u. a. ein Lehrbuch 'Mitgift des Todesalb' (Ohne Rüstung+1)
    Anm.: Es wird viel gelesen in Vvardenfell und Lesen von Büchern ab ca. 150 Draken ist wahrhaft lehrreich. Anders als 'Nehmen' stört es dabei keinen, wenn man mal einen kurzen Blick in ein herumliegendes Buch wirft.
    In einem verfaulten Baumstumpf eine verzauberte Eisen-Splitteraxt (TPMax 1-30+0-7 durch Kälte)
b1 Hütte
† Foryn Gilnith
Gestand ein, Processus getötet zu haben und griff an, als ich diese Tat als ungerechtfertigt bezeichnete. Seine Hütte samt Schlafstatt, ein Lehrbuch 'Tanz im Feuer' (Feilschen+1) und die Belohnung Socucius in Höhe von 500 Draken waren somit mein. Für den Ring Processus, den Tavere sich als Erinnerungsstück gewünscht hatte, gab sie mir 2 Genesungstränke.

Umgebung:
1 Addamasartus Drei Gegner in der Banditenhöhle und drei Sklaven, die auf Befreiung hoffen.
    Anm.: Die Sklaven bieten eine sehr gute Möglichkeit seine Wortgewandheit durch Bewunderung zu trainieren.
2 Processus Vitellius Der nach Gerüchten vermißte, ungeliebte Beamte der Steuerbehörde - ermordet, aber nicht beraubt? Berichtete Socucius davon und gab ihm die bei der Leiche gefundenen 200 Draken. Der beauftragte mich darauf, für 500 Draken nach dem Mörder zu forschen.
Anklicken zum Vergrössern
3 Tarhiel Ein Magier, von dem ich nur ein langgezogenes 'Aaarrrrgh' hörte, gefolgt vom dumpfen Aufschlag seines Körpers auf den Weg. Offenbar hatte er die Wirkungsdauer seiner Spruchrollen 'Ikarus Flug' überschätzt und mit dem Leben bezahlt. Neben 3 der Spruchrollen ein Funken-Schwert bei ihm gefunden. Keine wirklich gute Waffe, aber als verzauberte eine, mit der sich auch Geister bezwingen lassen und damit eine Eintrittskarte für die, nach Gerüchten in der Umgebung Seyda Neens befindlichen Ahnengrüfte.
4 Samarys Gruft Ein Ahnengeist, ein Skelett und ein schöner 'Ring des Mentors' (IN+10 und WK+10) in der Urne der Hauptkammer.
5 Nimawia Grotte Eine Wasserleiche und mit Glück ein paar Perlen.
6 Thelas Gruft Mehrere Untote aber karge Beute
7 Abaesen-Pulu Eine Eiermine, in der die einem Insektenvolk ähnlichen Kwama (Königin, Arbeiter, Krieger und Kundschafter) gepfegt werden. Ihre Eier sind eine Hauptnahrungsquelle für die Menschen auf der Insel. Feindlich verhalten sich nur Krieger und Kundschafter.

Ergänzungen:
Addamasartus - In einigen Spielversion treiben zwei der Banditen als Wasserleichen durch die halb überfluteten Nebenhöhlen und auch anderenorts ist der Wasserstand in Höhlen zu hoch. Mit der Mission-CD Tribunal oder dem inoffiziellen Patch V 1.2.0812 wurde dem abgeholfen.

Print  Top Pelagiad Letzte Aktualisierung:  5 Mai, 2003