Schrein-Quests Freie Quests: Süden   Norden Lost Frame? - YiYa's Home

  Caldera       Sadrith Mora
  Balmora          
Hla Oad            
    Pelagiad   Suran Molag Amur  
  Seyda Neen          
        Vivec   Azura-Küste
Sonstige:
 
» freie Quests (Süden)
freie Quests (Norden)
freie Quests Vivec
freie Quests Tribunal
 

 

Caldera (Westspalte)

Anklicken zum Vergrössern
Anklicken zum Vergrössern

Aeta Wellenbrecher: Östlich der Stadtmauer Calderas treibt sich Aeta Wellenbrecher herum. Das hätte sie mal besser sein lassen, so hatte der Bandit Dro'zhirr mit seinen Leuten leichtes Spiel, ihren Familienschmuck einer anderen Verwendung zuzuführen. Aeta möchte die Klunker zurück, weiß aber nur wenig über den Aufenthaltsort der Banditen. Ihre Angaben und die der Bewohner Calderas ergeben nur, irgendwo östlich Calderas sollten sie stecken. Sie müssen über die Gebirgskette hinweg zur Foyada Mamaea. In der Höhle Shushishi haben Sie die richtige Adresse gefunden. Alle Banditen greifen Sie auf ihrem Weg durch die unterirdischen Kammern an, finden Sie endlich Dro'zhirr, so ist der erstaunlich friedfertig und macht einen Vorschlag. Ihnen stehen drei Möglichkeiten offen, Sie besiegen Dro'zhirr und bringen Aeta ihre Erbstücke zurück und erhalten 300 Draken Belohnung, Sie akzeptieren Dro'zhirr's Vorschlag, er gibt Ihnen den Schmuck kampflos und Sie teilen sich mit ihm die Belohnung, oder Sie schenken die Juwelen Ihrer Freundin. (ich weiß, typisch männliche Sichtweise, aber die Klunker sind keine 300 Draken wert).

(14) Hlormar Weinschlaucht (Nord): Folgen Sie von Caldera aus der Straße gen Norden laufen Sie zwangsläufig dem nackten Barbaren Hlormar Weinschlauch in die Arme. Er erzählt Ihnen die Geschichte, er sei in Begleitung einer Hexe gereist und just an dieser Stelle hätte sie ihn behext und all seiner Habe inklusive seiner bezauberten Axt Cloudcleaver beraubt. Rache, schreit der Mann, die Hexe muß weiter im Norden ihr Lager haben, Sie sind gefragt zu helfen.

(15) Sosia Caristiana: Folgen Sie der Straße weiter nach Norden, halten Sie sich bei der ersten Kreuzung rechts, finden Sie besagte Hexe. Sie entpuppt sich als Heiler und erzählt eine etwas andere Geschichte. Sie habe den Barbaren zum Geleit angeheuert, er sei jedoch ein wenig zu ‚freundlich' geworden und so habe sie ihm die Möglichkeit zum abkühlen geben wollen. Er könne, wenn er sich beruhigt habe, sie in drei Tagen in der Magier Gilde in Caldera treffen und all seine Brocken zurückhaben. Teilen Sie dieses Hlormar mit, so will er von Ihnen eine Entscheidung, entweder Sie glauben ihm oder der Dame. Entscheiden Sie selbst, helfen Sie der Dame, erhalten Sie drei Tränke (Exclusive Restore Health, Quality Restore Fatigue, Quality Fortify Health), stehen Sie auf Hlormar's Seite, ‚kümmert' er sich um die Dame und Sie erhalten vom ihm für die Wiederbeschaffung der Axt ein spezielles Training (+2 Stärke). Wenn Ihnen die ganze Sache zu sehr auf den berühmten Keks geht, Sie können sich auch beide vom Hals schaffen. Wer nur auf Beute aus ist...

(16) Bugrol gra-Bagul (Ork): Sehen Sie sich an der Stelle, an der Sie den halbnackten Barbaren trafen, ein wenig um. Hinter einen Felsbrocken entdecken Sie den Ork Bugrol gra-Bagul, er scheint einige Probleme in der Stadt zu haben und übt 'Verstecken'. Für ein nettes Präsent, welches er ihnen verspricht, sollen Sie eine Nachricht nach Caldera an seine Freundin Bashuk gra-Bat überbringen. Diese hat auch gleich eine Botschaft retour. Bugrol hat Sie nun mächtig verarscht mit seinem Präsent, er gibt Ihnen ein gefundenes Stück Dreck, das sich als Diamant entpuppt. Ein Quest zum genießen, lesen Sie unbedingt die Botschaften der Orks und alle Schriftstücke von und über Orks, die Sie in den Häusern Calderas finden.

(18) Pemenie: Auf der Suche nach der Hexe Sosia (siehe 4/5) sind Sie an der Kreuzung rechts abgebogen. Nehmen Sie nun die linke Abzweigung und finden Sie Pemenie the Trader. Sie verspricht Ihnen ein Paar Boots of Blinding Speed, wenn Sie sie sicher nach Gnaar Mok geleiten. Nun ja, das ist auch so ein Früchtchen, sie überläßt Ihnen wunderbare Stiefel, legen Sie diese an, erhalten Sie zweihundert Punkte auf Geschwindigkeit, sind dafür aber vollständig blind. In Gnaar Mok erfahren Sie, daß Pemenie wegen solcher und ähnlicher Geschäfte berüchtigt und auf ihrem Kopf eine Bounty ausgesetzt ist. Ich konnte mich aber nicht dazu überwinden, der Frau an die Wäsche zu gehen. Es gibt übrigens eine Möglichkeit die Stiefel zu nutzen, betrachten Sie Blindheit mal als Krankheit. Den Rest müssen Sie schon selber herausfinden...

Hla Oad

Rabinna: In der Höhle unter Fat Leg's Drop Off fragt Sie Relam Arinith, die Sklavin Rabinna an Vorar Helas in Balmora auszuliefern. Sie ist ‚abgefüllt' mit Schmuggelware (moon sugar) und Teil eines Kompensationsgeschäfts. Folgende Möglichkeiten bieten sich Ihnen:

  1. Sie lehnen den Handel ab.
  2. Sie liefern Rabinna in Balmora ab, sehen zu wie Vorar Helas an sein Schmuggelgut gelangt und erhalten vierhundert Gold und einen magischen Ring. Sie erhalten ihre Bezahlung auch, sollte Rabinna auf den Weg nach Balmora zu Tode kommen und Sie retten die Schmuggelware für Helas.
  3. Wenn Ihr Sympathiewert gegenüber Rabinna hoch genug ist (50+), reden Sie unterwegs mit ihr, ist ganz interessant. Bringen Sie Rabinna zu Helas, er versucht sie sofort zu töten, um an die Ware zu kommen, ergreifen sie Rabinna's Partei und töten Sie Helas. Bringen Sie Rabinna nach Ebonheart in die argonische Botschaft. Die kümmern sich dort um entlaufene Sklaven und sorgen für deren Transfer, vom Chef der Botschaft, Im-Kilaya, bekommen Sie vierhundert Gold.
  4. Bringen Sie Rabinna direkt nach Ebonheart. Die beiden letzten Optionen wirken sich positiv auf Ihre Reputation aus.

Balmora

(KL) Mondfalter-Festung - Larrius Varro: Larrius Varro hat geschworen, Balmora von Korruption und Verbrechen zu befreien. Scheinbar hat er den Mund zu voll genommen, denn er erzählt mir jetzt eine kleine Geschichte über eben Korruption, Verbrechen und ‚fünf schlechte Leute', die ursächlich damit in Zusammenhang zu bringen sind. Da er aufgrund seiner Stellung gegen diese fünf Leute nicht vorgehen kann, wäre es doch schön, wenn mal jemand auftauchte und ein kleines Blutbad anrichten würde. Warum fragt der nicht klar, machst Du das für mich? Er versucht Sie zu ködern und erzählt von einem wertvollen Geschenk des Imperators, das Sie für diese Aktion erhalten sollen.
Die Namen und den Aufenthaltsort der fünf müssen Sie in der Stadt erfragen. Von den normalen Bürgern erfahren Sie nicht viel, in der Diebesgilde bekommen Sie Namen und Aufenthaltsort. Es sind alles Mitglieder der Camonna Tong, sie halten sich im Council Club auf. Die beste Vorgehensweise ist, sie alle der Reihe nach zu reizen, bis Sie von denen angegriffen werden. Sollte bei aller Vorsicht doch eine Bounty auf Sie ausgesetzt sein, kehren Sie ohne Verzug zu Larrius Varro zurück. Er läßt sie nicht hängen, und obendrein erhalten Sie den Ring of Surroundings (12.000, Chamäleon 20-30%). Der Wirt des Etablissements muß diese Geschichte überleben, der mischt sich, wenn Sie nicht gerade wie Blücher loslegen, auch nicht ein. Wenn Sie später bei bestimmten NPC's die Gesprächsoption ‚bad people' wieder aufrufen, hören sie, daß jemand die Camonna Tong in Balmora aufgemischt habe und dieser Jemand sehe Ihnen sehr ähnlich. Man hat Sie erkannt....

(50) Ernil Omoran (Leiche): Nordöstlich von Balmora, an der Stelle, an der die Straßen Moonmoth - Caldera und Balmora - Caldera zusammentreffen, liegt am Wegesrand unter einem Felsbogen die Leiche eines Mannes. Neben den Dingen, die er am Leib trägt, finden Sie bei ihm eine Notiz, aus der hervorgeht, es handelt sich bei ihn um Ernil Omoran, und eine Skooma-Pfeife. Die Notiz ist an eine Person namens Tsiya gerichtet. Sie finden die Khajiit in ihrem Haus in Balmora - beide Haustüren sind verschlossen (lv 50), achten Sie auf Passanten und die Wachen - sie gibt Ihnen zehn Portionen Moon Sugar und fünfzig Gold für seine Habseligkeiten und die Nachricht über seinen Tod. Anmerkung: Haben Sie Moon Sugar in Ihrem Inventar, werden sich die meisten Händler weigern, mit Ihnen Geschäfte zu machen. Verkaufen können Sie die Droge fast nur bei Khajiit Händlern.

Pelagiad

(47) Maurrie Aurmine: Maurrie ist von einem so angenehmen Banditen um ihre Juwelen erleichtert worden, dass sie sich auf der Stelle in ihn verliebt hat. Wenn Sie den Auftrag annehmen, ist das nur ein wenig Lauferei, der Kollege Dieb ist von ihr auch ganz angetan; ergo, spielen Sie den Liebesboten. Den Dieb Nelos Onmar finden Sie in Pelagiad in der Halfway Tavern, Maurrie steht an der Hauptstraße zwischen Pelagiad und Balmora, ein gutes Stück Weg nach Nordwesten. Maurrie, da sie leider nichts hat, zu belohnen, verweist mich an eine Freundin in Tel Aruhn, mit dem Hinweis, sie und ich würden uns sicher sehr gut verstehen. Na, Danke.
Alles halb so wild. Sollte es Sie mal nach Tel Aruhn verschlagen, besuchen Sie Emusette Braques in der Kneipe Plot and Plaster, sie ist die beste Freundin. Sie hat lange nichts mehr von Maurrie gehört, ein Zeichen dafür, daß sie glücklich ist. Und schließlich singen die Barden Lieder über Maurrie und ihren Dieb. Weil sie so gerührt ist vermacht Sie Ihnen drei Exclusive Restore Health Potions zum Geschenk.

(48) Ulummusa (Banditen-Höhle): An der Straße von Pelagiad nach Balmora liegt ein kleines Stück Weg gen Nordwesten die Schmugglerhöhle Ulummusa. Das ist eine recht kleine Höhle, und das einzig interessante ist eine Silberschale, die Sie am Kopfende der Höhle finden. Das ist einer der ganz wenigen Quests, der nicht mit dem Auftrag einer Person beginnt, sondern mit dem gesuchten Objekt. Es gilt den Besitzer der Schale Beluelle's Silver Bowl ausfindig zu machen. Über die Bewohner Pelagiads und der Priesterin Ygfa gelangen Sie zu Piernette Beluelle. Piernette ist Farmerin, ihre Farm liegt nördlich von Vivec - Foreign Quarter nach Norden verlassen, vorbei an Boot und Silt Strider Service, rechter Hand die kleine Holzbrücke überqueren und den Weg immer nach Norden folgen. Die Schüssel, ein Geschenk an ihren Mann, war während eines Besuchs bei Freunden gestohlen worden. Da sie leider nur wenig besitzt, hilft sie Ihnen mit Informationen aus, Ihre Fähigkeit zu handeln verbessert sich um einen Punkt.

(42) Nevraso Dralor (Pilgerin): Nordwestlich von Pelagiad treffen Sie auf Nevraso Dralor. Sie ist auf einer Pilgerreise und sucht den Schrein Fields of Kummu. Begleiten Sie Nevraso dorthin und erhalten Sie hundertfünfzig Gold.

(45) Vassir-Didanat (Ebenerz-Mine): Ein wenig abseits der Straße liegt eine verschollene und verloren geglaubte Ebenerz Mine. In Gesprächen, vorzugsweise mit einem Scout, bringen Sie in Erfahrung, das einige Ratsmitglieder des Hauses Hlaalu, als da sind Dram Bero (Vivec St. Olms Plaza), Nevana Ules (Ules Manor, westlich von Suran) und Velanda Omani (Omani Manor, auf der Insel südlich von Vivec Telvanni Canto) stark an der geographischen Lage der alte Mine interessiert sind. Leider können Sie die Interessenten weder gegeneinander ausspielen noch die Lage der Mine mehrfach verkaufen. Also schauen Sie sich die Angebote der vier genau an, Dram Bero läßt Ihnen die Wahl zwischen verschiedenen Daedric Waffen (z.B. Daedric Katana, Wert fünfzigtausend), Velanda Omani bietet zweitausend Gold und Nevana Ules macht nur Andeutungen, Sie will Sie reich belohnen, irgendwann. Entscheiden dürfen Sie selbst.

Seyda Neen

Anklicken zum VergrössernFargoth (Dorfplatz): Im Hof des Census and Excise Office "finden" Sie im Faß einen Engraved Ring of Healing. Verlassen Sie das Büro, treffen Sie auf Fargoth, der eben diesen Ring vermißt und meint, die Wachen hätten ihn gestohlen. Geben Sie den Ring zurück, haben Sie einen Freund gewonnen, Sie können ihn natürlich auch behalten.

Vodunius Nuccius (Dorfplatz): Vodunius Nuccius erzählt Ihnen alles wissenswerte über Seyda Neen. Wenn Sie per Silt Strider Express reisen wollen, dann sagen Sie doch bitte Ihrem Piloten, er, Vodunius, habe Sie geschickt. Reden Sie mal mit selbigen, Darvame Hleram weiß, Vodunius scheint in Morrowind nicht glücklich zu sein. In der Tat, er ist unglücklich. Wenn Sie das nächste Mal mit ihm reden, kaufen Sie ihm seinen Ring für 100 Gold ab. Er ist dann in der Lage, in seine Heimat zurückzukehren.

Hrisska (Handelshaus): Hrisska Flat-Foot in der ersten Etage von Arille's Tradehouse macht Ihnen ein ‚unsittliches' Angebot. Der Mann lebt offensichtlich über seine Verhältnisse und braucht dringend Geld. So will er, wenn Sie das Geldversteck des oben erwähnten Fargoth ausfindig machen, mit Ihnen teilen. Fargoth hat wohl recht mit seiner Behauptung, alle Wachen seien Gauner, außerdem, wenn ich schon Schwein sein soll, warum dann teilen?
Wie dem auch sei, nehmen Sie den Auftrag an, dann steigen Sie bei Nacht auf den Leuchtturm und beobachten Fargoth, Sie werden den hohlen Baumstumpf schon bemerken, ansonsten ist es eh egal. Sie werden im Baumstumpf nur etwas finden, wenn Sie den Auftrag annehmen und des Nachts auf den Leuchtturm steigen....

(2) Processus Vitellius: In Gesprächen mit Stadtbewohnern hören Sie immer wieder, der Steuereintreiber Processus Vitellius werde vermißt. Wenn Sie die Umgebung von Seyda Neen erkunden, stoßen Sie etwas westlich der Stadt auf seinen Leichnam. Durchsuchen Sie ihn, Sie finden einen Bericht über Steuereinnahmen, wer hat wie viel gezahlt, wer ist säumig etc. und 200 Draken. Fragen Sie die Bewohner über den Mord, so werden Sie an Socuius Ergalla im Census Office verwiesen. Sie werden gefragt, haben Sie Steuergelder beim Toten gefunden. Es ist ganz hilfreich, hier ehrlich zu sein. Danach werden Sie mit der Aufklärung des Mordes betraut. Aus den Unterlagen können Sie schließen, wer in Frage kommt, sprechen Sie Foryn Gilnith in seiner Hütte an, er ist sofort geständig. Wenn Sie ihn töten, erhalten Sie fünfhundert Gold von Socuius Ergalla. Bei Gilnith finden Sie den Ring des Steuerbeamten, bringen Sie ihn Thavere Vedrano im Leuchtturm. Sie war mit dem Beamten liiert und ist dankbar für ein Erinnerungsstück an den Toten. Außerdem vermacht sie Ihnen zwei Standart Health Potions.

(3) Tarhiel (abgestürzter Magier): Osterei oder nicht, wenn Sie von Seyda Neen aus ein wenig gen Nordwesten in die Sümpfe spazieren, sehen Sie mitten auf dem Weg ein Buch liegen. Nähern Sie sich dem Buch, hören Sie einen Aufschrei und der Magier Tarhiel schlägt vor Ihnen auf den Boden auf. Das Buch ist sein Tagebuch und enthält Informationen über seine Flugexperimente. Weiter finden Sie bei ihm drei Spruchrollen Scroll of Icarian Flight. Haben Sie eine gute Lebensversicherung, probieren Sie die Rollen einmal aus, man kann damit wunderbar fliegen und runter kommt man auch wieder.

(8) Nels Llendo: Im Süden von Pelagiad, auf der Straße nach Vivec steht Nels Llendo und fordert 50 Draken Wegezoll, sind Sie ein männlicher Charakter, von den Damen fordert einen Kuß. Zahlen oder kämpfen, eine Alternative gibt es nicht. Zahlen Sie, so werden Sie ihn später in der Herberge 'Zur Mitte' in Pelagiad wiedertreffen. Er bietet dort Unterricht in Kurzwaffen, Schleichen und Sicherheit an.

Suran / Vivec (Umgebung)

Anklicken zum Vergrössern
Anklicken zum Vergrössern

Daric Bielle: In Desele's House of Earthly Delights in Suran spricht Sie der Sklavenjäger Daric Bielle an. Er ist auf der Suche nach dem Argonier Haj-Ej und kann ihn trotz der Hilfe eines argonischen Fährtenlesers Hide-His-Eyes nicht finden. Sie können versprechen, ihm bei seiner Suche behilflich zu sein, er verspricht Lohn. Leider macht er einen reichlich trunkenen Eindruck.
Im Gespräch mit den Bewohnern der Stadt müssen Sie irgendwann feststellen, der gesuchte Sklave und der Fährtenleser sind ein und dieselbe Person. Haj-Ej/Hide-His-Eyes halt sich im Suran Tradehouse/Handelshaus auf. Sie haben folgende Optionen:

  1. Sie behalten ihr Wissen um Haj-Ej's Identität für sich und gewinnen Reputation.
  2. Sie versuchen den Argonier zum Sklavenjäger zu bringen, bzw. erklären ihm Ihr Versprechen, welches Sie gaben. Das führt dazu, daß der Argonier Sie angreift. Töten Sie ihn, zahlt Daric Bielle Ihnen hundertfünfzig Gold, wie versprochen.
  3. Sie versuchen Daric Bielle die Situation zu erklären. Der wird Ihnen nicht glauben, zahlt Ihnen aber trotzdem hundertfünfzig Gold. Seltsam! Suff?

(35) 'Thoronor' / Edras Oril Bosmer: Nördlich des Amaya-Sees, auf halben Weg zwischen den Fields of Kummu Schrein und Alofs Farm stoßen Sie bei einer Wegkreuzung auf den Bosmer Thoronor. Der vermißt seinen Freund und bittet Sie, diesen zu finden und zu ihm zu bringen. Sie finden seinen Freund Edras Oril, wenn Sie den Weg einige Schritte gen Osten folgen. Sein Forscherdrang ließ ihn einigen Kagoutis zu nahe kommen. Für die Rettung erhalten Sie von Thoronor ein Amulet of Slowfalling.

(32) Tul (argonische Sklave): Ein paar Schritte westlich Surans, bittet Sie der entflohene argonische Sklave Tul um Hilfe. Es soll hier in der Gegend einen Redguard geben, der entlaufenen Sklaven hilft. Bewegen Sie sich Richtung Nordwest bis zu Sterdecan's Farmhouse (33), der Redguard ist der Farmer Sterdecan. Jetzt entpuppt sich der vermeintliche Sklave Tul als Killer der Camonna Tong, ausgesandt Sterdecan zu beseitigen. Sie haben die Wahl zu verschwinden oder auch mit dran glauben zu müssen. Besiegen Sie Tul, erklärt Ihnen Sterdecan, so etwas passiere ihm laufend. Trotzdem sagt er Ihnen Dank und gibt Ihnen einen First Barrier Ring.

(29) Teris Raledran und Rollie der Guar: Ein Stück nördlich von Vivec treffen Sie auf Teris Raledran und Rollie the Guar. Sie sind auf den Weg nach Vivec, um dort mit der Kleiderhändlerin Agrippina Herennia Geschäfte zu machen und suchen wegen der Gefahren, die auf den Weg dorthin lauern sollen nach Geleitschutz. Sie erhalten zweihundert Gold.

(8) Paur Maston (Händler): Nördlich von Ald Sotha bei Dirasa's Farm treffen Sie Paur Maston. Er ist eigentlich mit seiner Geschäftspartnerin Vanjira auf dem Weg nach Molag Mar. Leider hat der Gute verpennt, seine Partnerin ist also schon ohne ihn los. Da der Weg so gefährlich, ist braucht er eine Eskorte. Bringen Sie ihn nach Molag Mar, seine Partnerin wartet dort auf der Brücke, erhalten Sie ein Light Amulet.

(9) Händler Timos Drothan: Dem Händler Timos Drothan ist von seinen Wachen Alvur Hleran und Dondir seine Ware (raw glass) gestohlen worden. Beschaffen Sie ihm seine Habe zurück, trainiert er Ihre Fähigkeit Handeln. Drothan steht ein Stück nördlich vom Vivec Telvanni Canton in der Landschaft herum, seine ehemaligen Wächter und deren Beute finden Sie in der Beshara Höhle (10) ein wenig gen Südosten.

Ebenherz

Bolrin (Ostkaiserliche Handelsgesellschaft): Um diesen Quest zu erhalten, müssen Sie zuerst die Quests Ebenherz 3 (Llaalam Dredi) und Vivec 12 erledigt haben. In den Räumen der Gesellschaft fragt Bolrin, ob Sie dem Zauberer Audenian Valius eine Liste stehlen könnten, auf der er all seine Ein- und Verkäufe verzeichnet. Die Liste ist in einer Kiste in dem Raum neben Audenian Valius' Laden, wo Sie die ersten Ratten gejagt haben. Vorsicht ist geboten, die Liste ist so gesichert, dass, wenn Sie sie nehmen, ein Hunger beschworen wird. Bolrin ist die Liste 700 Draken wert.

Llaalam Dredil (Saal des Großen Rats): Steht direkt neben dem Herzog, bittet Sie um einen Gefallen. Sie möchten bitte einen wichtigen Brief an J'Zhirr im Gebäude der Ostkaiserlichen Handelsgesellschaft (1) am Hafen liefern und von dort etwas abholen. Kein Problem, sind nur ein paar Schritte zu laufen. J'Zhirr gibt Ihnen ebenfalls ein Briefchen, na denn. Llaalam zahlt 75 Draken für die Brieftaube, hat leider nicht mehr zu tun, leichte Art, Geld zu verdienen.

Molag Amur - Erabenimsun Camp

Anklicken zum Vergrössern
Anklicken zum Vergrössern

(2) Reeh-Ja (Sklave): Westlich des Erabenimsun Camps (1) treffen Sie den entlaufenen argonischen Sklaven Reeh-Ja. Ist Ihr Sympathiewert hoch genug (50+), erfahren Sie, er ist auf dem Weg zur argonischen Botschaft in Ebonheart, in der Hoffnung, mit deren Hilfe Morrowind verlassen zu können. Wenn Sie ihm helfen wollen, eskortieren Sie ihn zur Botschaft. Im-Kalaya schenkt Ihnen einen Gürtel Blood Belt, Ihre Reputation verbessert sich.

Sie können sich auch anders entscheiden, dem Suraner Sklavenhändler Savile Amayn ‚gehört' Reeh-Ja. Bringen Sie den Argonier lebend zurück zahlt er Ihnen hundertfünfzig Gold, tot ist er fünfzig wert. Damit ist aber Ihre Twin Lamps Option gestorben.

(8) Marsus Tullius (Händler): Zwei Ashlander haben den Händler Marsus Tullius seine Waren (Guarhäute) geraubt. Finden Sie die Diebe und bringen Sie ihm seine Waren zurück. Fragen Sie im nahegelegenen Erabenimsun Camp nach, die Diebe sind die hochangesehenen Krieger Hairan und Tinti. Die haben ein kleines persönliches Problem mit dem Händler. Der Händler hat Guars gejagt, die zu den Herden der Ashlander gehören und somit haben die beiden Krieger jetzt bei ihrem Überfall nur zurückgeholt, was rechtmäßig dem Stamm zusteht.

  1. Sie sind Sie kein anerkannter Ashlander müßten Sie die beiden Krieger töten, um an die Felle zu kommen. Sie geben Sie an Marsus zurück, der verweist Sie an seinen Vater Stentus in Tel Aruhn wegen Ihrer Belohnung. Stentus wandert auf Tel Aruhn herum, sprechen Sie mit ihm erhalten Sie zweihundert Gold.
  2. Sie sind anerkannter Ashlander bieten die beiden Krieger Ihnen die Felle freiwillig dar. Der Rest läuft ab wie oben.
  3. Sie weisen das Angebot der Krieger, Ihnen die Felle zu geben, zurück. Dafür erhalten Sie einen Gürtel Herder's Belt zum Geschenk.
(44) Umbra: In den Bergen ein berühmter Krieger, er hat alles erreicht, was ein Krieger erreichen kann und will eigentlich nur noch sterben. Doch als Krieger will er nicht einfach vom Berg springen oder sich in sein Schwert stürzen, nein, er will in einem ehrenhaften Kampf gegen einen ehrenhaften Gegner sterben. Leider hat der Mann nur ein Problem, er ist einfach ein zu guter Kämpfer und hat bisher alle Gegner besiegt. Frage an Sie, bereiten Sie Umbra ein würdiges Ende? Schaffen Sie es nicht, sichert er Ihnen ein würdiges zu, tröstlich immerhin.
Es lohnt sich schon allein wegen seiner Rüstung und seinem Schwert, Umbra's Sword (Bidenhänder, Wert hundertzehntausend). Umbra ist endlich mal wieder ein Gegner, also Vorsicht.

Sadrith Mora (Azuraküste)

Anklicken zum Vergrössern
Anklicken zum Vergrössern

Angaredhel ('Zum Torbogen'): Gerüchteweise hören Sie, im Südflügel der Gaststätte soll es spuken. Angaredhel, der Besitzer, bittet Sie um Hilfe. Das Gästezimmer wird von einem Geist 'bewohnt', er ist leicht zu beseitigen. Das Problem besteht darin, kaum dreht man sich um, ist der Geist wieder da, und das ist schlecht fürs Geschäft. Erfolglaus bei der Geisteraustriebung war auch die Telvanni-Magierin Arara Uvulas. Sie sollten vielleicht mal mit ihr sprechen. Gesagt, getan, Arara ist Sprecherin im Ratshaus, sie meint, sie konnte bei ihrer Untersuchung der Räumlichkeit nicht den Einfluß von Toten oder anderen ruhelosen Geistern feststellen und vermutet einen Meister-Beschwörer hinter der Sache, aber nichts genaues weiß sie nicht. Fragt man ein wenig herum, so erfährt man, einen Meisterbeschwörere gint es in Sadrith Mora nicht, aber Uleni Heleran in der Magiergilde lehrt Beschwörung. Uleni gesteht darauf ein, sauer auf Angaredhel gewesen zu sein, weil der sie wegen einer fehlenden 'Urkunde der Gastfreundschaft' vor den Rat hat schleppen lassen. Aber mittlerweile habe sich der Spaß mit dem Geist abgenutzt, sie löst den Zauber und läßt Ansgaredhel durch Ihnen eine 'Geisterfreiheits Bescheinigung' zukommen. Bei einem zufriedenen Angaredhel haben Sie als Dank die Auswahl zwischen drei Ringen: Ring der Kämpfer (30s: ST/KO+5), der Magier (30s: IN/WK+5), der Diebe (30s: GE/CH/Sch+5)).

Tel Fyr

Divayth Fyr: Divayth Fyr ist ein Sportsmann, er liebt es wenn Diebe versuchen, seine wertvollen, aber auch wohlbehüteten Objekte zu stehlen. Sie müssen dabei nur ein paar Regeln beachten. Verletzen oder töten Sie keinen der Insassen des Corprusariums oder eine seiner Töchter - was ich zu Beginn als seine Frau einschätzte, erweist sich als Homunkulus, die anderen drei Fyr Mädchen auch. Die Schatztruhen zu plündern ist nicht so schwer und lohnt sich zudem. Nicht nur im Corprusarium gibt es was zu holen. Bei Divayth Fyr selbst stehen einige Kisten und Kästchen mit verlockendem Inhalt, z. B. Harnisch aus des Erretters Haut (150.000, RK266-l, W60 gg. Magie), 1Hd-Kriegshammer Geißel (80.000, 30s: Dremora u. Skamp beschwören). Interessant ist auch das 'Amulett der daedrischen Zuflucht', in einem kleinen Kästchen auf dem Regal neben Divayth Fyr. Legen Sie das Amulett an, teleportiert es Sie zu Magas Volar, eine Daedric Ruine, zu der es sonst keinen Zutritt gibt. Hier lebt der Dremora Lord Dregas Valor, besiegen Sie ihn, er trägt ein zum Wiederverlassen der Ruine nötiges Amulett bei sich, das Sie automatisch zurückteleportiert, außerdem den Bidenhänder Daedrischer Halbmond (180.000, TPmax 20-50+10s Lähmung u. Rüst. auflösen 5-30).

(14) Arenim-Gruft: Wenn Sie sich vom Azura Shrine aus der Küste lang nach Norden bewegen, stoßen Sie nach kurzer Zeit auf die Gruft. In ihr läuft Ihnen Satyana über den Weg. Sie hat nichts dagegen, dasssie die Gruft plündern (was denn wohl, Knochenmehl?), solange Sie ihr helfen, das Amulett ihres hier begrabenen Vaters zu finden. Kein Problem.

Anklicken zum VergrössernTel Branora (Azuraküste)

Mollimo von Wolkenruh: Mollimo, Wache auf dem Steg zum Turm der Telvanni Ratsherrin Therana, bietet 1.000 Draken für den Tod von Trerayna Dalen und ihren fünf Bandenmitglieder. Es handelt sich dabei nicht um Banditen, sondern um Telvanni, die mit Meisterin Therana einen Händel haben. Wenn Sie den Auftrag annehmen, die sechs (zwischen Landungsstelle und Turm) sehen in ihren Knochernrüstungen recht martialisch aus, sind aber wirklich keine Gegner. Viel zu holen gibt es entsprechend auch nicht, bei Trerayna aber immerhin einen Vulkanglasstab im Wert von 5.100 Draken.

(3) Schlammkrabbe (Schlammkrabbe): Diese ist schon von besonderer Art: Ein Händler mit 10.000 Draken in der Kasse, der den vollen Preis bei An- und Verkauf zahlt. Vielleicht ein verwunschener Prinz?

 


Print  Top Letzte Aktualisierung:  14 Juli, 2003