Hintergrund-Infos zur Story Lost Frame? - YiYa's Home

DSA Was ist das eigentlich?

DSA ist die Abkürzung für "Das schwarze Auge", dieses ist eines der ältesten und wohl das erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Rollenspiel. Es wurde 1984 von Schmidt Spiele und dem Droemer Knauer Verlag erstmalig herausgegeben, dann später von Schmidt alleine und nach deren Konkurs liegen die Rechte bei der Firma Fantasy Productions ®, kurz FanPro. Die geistigen Väter dieses Spielsystems, Ulrich Kiesow (gestorben 1997) und Werner Fuchs, präsentierten es damals dem Verlag als Alternative zu einer ursprünglich geplanten Übersetzung von D&D.

Aventurien, der Hintergrundkontinent des Schwarzen Auges, ist eine typische Fantasywelt mit Zwergen, Elfen und Orks, mit Magiern, Kriegern und Geweihten. Was sie so besonders macht, ist die fortlaufende Geschichte. Im Aventurischen Boten, dem Magazin zum Schwarzen Auge, und in den zahlreichen Abenteuern wird die Geschichte Aventuriens immer weiter geschrieben. Ein Erdenjahr gleicht dabei zwei Aventurischen Jahren. Dere, der Planet auf dem DSA spielt, hat aber noch weitere Kontinente auf denen gespielt werden kann (z. B. Riesland oder Güldenland).

Gespielt wird in der Regel in Gruppen von 2 bis 8 Spielern, aber auch Soloabenteuer sind möglich. Benötigt wird ein Würfel mit 20 Seiten (Ikosaeder) und einige Sechsseitige (Hexaeder). Die Charaktere werden durch ihre Rasse (Elf, Mensch, Ork, Zwerg,...), ihre Profession (Magier, Krieger, Druide, Gaukler,...), acht gute Eigenschaften (z. B. Klugheit, Körperkraft, Gewandtheit) und zahlreiche Vor- und Nachteile (z. B. Astralmacht, gutes Aussehen, hohe Magierresistenz/ Jähzorn, Goldgier, Höhenangst) beschrieben, sowie durch eine ganze Reihe von Talenten (Hiebwaffen, Tanzen, Wildnisleben, Sinnesschärfe, Rechtskunde,...). Magiekundige Helden können darüber hinaus noch aus mehreren Hundert Zaubern und dutzenden Magieschulen, Gilden, Zirkeln etc. auswählen.


DSA, Das schwarze Auge und Aventurien sind eingetragene Warenzeichen von Fantasy Productions GmbH, Erkrath.


Die 15 Prophezeiten:
Aldare RondrawohlAmazone
Alrech NarbegginSöldner von den Fren Chira Marustazzim
Aramina Nicolasina Sarasin Efferdgeweihte
Falk SilbertatzeWaldläufer (getarnt) in Wirklichkeit Hexer
Ilkarion Hesindian TwillenGraumagier von der Schule des direkten Weges zu Gerasim
Janko von TiefhusenBarde
Legolant das KoboldkindSchelm
Nivilaukaju von Maenans StammNivesiche Jägerin
Rukjol Alrik Eslam Perainerich Medani Gaukler
Ruwan PauspierakenBarde
Sal WinterkaltSöldner von der Uhdenberger Legion
Selissa von BethanaWeißmagierin von der Halle des vollendeten Kampfes zu Bethana
Shandrissa DickichtzauberAuelfe
Thorescha, Tocher der TorkissaZwergenwandergesellin
Tugrak von den MokolashOrkkrieger
Weitere Personen in der Geschichte:
Adra von HullheimSchwarzmagierin von der Schule der variablen Form zu Mirham
Alrike Plotzeine junge Maid aus Trallop
Angrond von der HainlaiteReisender Hochgeweihter der Tsa
Ardo Sommerfeld der Rezeptionist der Herberge 'Tralloper Hof'
Dana GutnotPraiosgeweihte des Tempels zu Trallop
Edala AldarainDorfschönheit von Sonnenfurt; Tochter von Goswin
Ergjew HorminenReisender Norbardenhändler; Weggefährte von Bruder Angrond
Estorik Valadurssonein reisender Swafnirgeweihter
Farikaeine längst verstorbene Hexe; Sefinas Mutter
Gaelen LowangerTralloper Apothekarius, der fast ausschliesslich für die Reichen und Mächtigen der Stadt arbeitet
Gernot Tannhausein Juwelier aus Trallop
Goswin und Heiltrud AldarainDie reichsten Bauern von Sonnenfurt
Gurthag, Sohn des Gandresch Zwergischer Wirt der Schänke 'Die Axt und der Hammer'; in Trallop; Ziehvater von Shandrissa
Hagen Babekein junger Rahjageweihter aus Trallop
Ifirniane LonnertNovizin des Firuntempels zu Trallop
Isida GerdenwaldSchätzungsweise 10 bis 12-jähriges Bauernmädchen aus Sonnenfurt
Jedwinja BurikenNorbardin; Hebamme aus Sonnenfurt
Kulman Sulbergein neugieriger Bauer aus Sonnenfurt
Malzan Wenningerein Söldner der scharlachroten Schwadron
Movert KorberDorfschulze von Sonnenfurt
Phexian Seehoffein Streuner, der in den Gassen Trallops daheim ist
Radulf und Charine GerdenwaldBauern aus Sonnenfurt; die Eltern von Isida
Rondramir GinsburgRitter der Göttin Rondra des Tempels zu Trallop
Sefinaeine Hexe aus dem Bornischen
Sina LeskaStellvertretende Tempelvorsteherin des Firuntempels zu Riva; Anmerkung
Targrok von den Tscharschaialter Ork; Weggefährte von Bruder Angrond
Tramikalter Goblin; Weggefährte von Bruder Angrond
Ugo Fuxfellein Söldner der scharlachroten Schwadron
Viburn AldarainSohn von Goswin
Zordan WindolfDer schwerhörige Perainegeweihte von Sonnenfurt
Zulhamin Tariddschennaeine Novadikriegerin


Persönlichkeiten aus der Historie:

Thalionmel von Neetha - Ritterin der Göttin Rondra, bekämpfte vor über 250 Jahren den Ansturm der Novadis auf die zwölfgöttlichen Lande. In ihrer letzten Schlacht kämpfte sie auf einer Brücke zu Fuß und fast alleine (nur noch zwei Bogenschützen waren bei ihr) gegen 165 Novadireiter, von denen sie über 100 tötete, bevor sie selbst fiel. Die restlichen Novadis wurden durch den Zorn Rondras vernichtet, so dass nur noch die beiden Bogenschützen das Schlachtfeld lebend verließen.

Waldemar der Bär, Herzog von Weiden - Ein besonders volkstümlicher Hochadliger, der in der Provinz Weiden herrscht, in der die 15 Prophezeiten agieren. Er residiert in Trallop. Seine gewaltige Statur, sein herzliches, aber aufbrausendes Wesen und seine große Liebe zu Naschwerk haben ihm den Spitznamen "Der Bär" eingebracht. Zeit seines Lebens war er ein fähiger Regent und ein großer Held. 13 Jahre nach den Questen der 15 Prophezeiten, fiel er, mittlerweile hoch in die 60, in der sogenannten dritten Dämonenschlacht im Kampf mit dem übermächtigen Dämon Karmoth, dem Vernichter.

Die Zwölfgötter:
Praios Gott der Sonne und des Gesetzes
Rondra Göttin des Krieges und des Sturmes
Efferd Gott des Wassers, des Windes und der Seefahrt
Travia Göttin des Herdfeuers, der Gastfreundschaft und der ehelichen Liebe
Boron Gott des Todes und des Schlafes
Hesinde Göttin der Gelehrsamkeit, der Künste und der Magie
Firun Gott des Winters und der Jagd
Tsa Göttin der Geburt und der Erneuerung
Phex Gott der Diebe und der Händler
Peraine Göttin des Ackerbaus und der Heilkunde
Ingerimm Gott des Feuers und des Handwerks. Bei den Zwergen heißt er Angrosch.
Rahja Göttin des Weines, des Rausches und der Liebe
Der Namenlose Widersacher der Zwölfgötter, er herrscht an 5 von 365 Tagen im Jahr. Die Zwölfe jeweils an 30

Weitere Gottheiten:
Aves Halbgott. Sohn von Rahja und Phex. Er ist der Schirmherr der Abenteurer, der Entdecker und der Reisenden
Ifirn Halbgöttin. Tochter von Firun und der sterblichen Meriban
Kor Halbgott. Sohn von Rondra und dem Drachen Famerlor. Hauptgottheit von vielen Söldnern
Nandus Halbgott. Sohn von Hesinde und Phex. Er ist der Gott der Weisheit
Swafnir Halbgott. Sohn von Rondra und Efferd. Hauptgottheit der Thorwaler
Rur&Gror Zwillingsgötter des Schicksals, die auf der Insel Maraskan verehrt werden
Rastullah Eingott des Wüstenvolks der Novadi
Satuaria Göttin der Hexen (wird von Falk verehrt)
Brazoragh Orkischer Kriegsgott
Tairach Orkischer Todesgott
Gravesh Orkischer Schmiedegott
Rikai Orkische Göttin der Landwirtschaft

Dämonen:

Asfaloth, auch Caljinaar geheißen - Vielfarbige Herzogin des wimmelnden Chaos; die erzdämonische Gegenspielerin der Tsa

Heshthot - ein niederer Diener des Tyakraman. Dieser Dämon erscheint als eine wallende, schwarze Kutte, mit rot glühenden Augen und gelben Krallenhänden, unter der nichts als Finsternis zu erkennen ist. Er trägt als Waffen Schwert und Peitsche.

Tyakraman, auch Blakharaz gerufen, Gubernator von Kholak-Kai, Herr der Rache; der erzdämonische Gegenspieler des Praios.

Widharcal, auch Agrimoth geheißen - Schänder der Elemente, Knechter der Wildnis, Verderber des Handwerks und Fürst von Yol-Ghurmak; der erzdämonische Gegenspieler Ingerimms

Xarfai, auch Belhalhar gerufen - Jenseitiger Mordbrenner, Söldner der Niederhöllen, blutrünstiger Zerstückler, Heerführer der Legion von Yaq-Monnith; der erzdämonische Gegenspieler Rondras

Zant - ein niederer Diener des Xarfai. Dieser drei Schritt hohe, aufrecht gehende Säbelzahntiger mit gelb-violett gestreiftem Fell ist vielen erfahrenen Abenteurern bekannt. Er gilt als leicht beschwörbare Kampfmaschine

Ortschaftsinfos:

Altnorden - Einwohner: 900, Garnison: 5, Tempel: Praios, Ingerimm

Auenhag - Einwohner: 100, Garnison: keine, Tempel: Peraine

Baliho - Einwohner: 3000, Garnison: 20, Tempel: Praios, Travia, Phex, Rahja

Espen - Einwohner: 600, Garnison: keine, Tempel: Peraine, Rahja

Sonnenfurt - Einwohner: 43, Garnison: keine, Tempel: Peraine

Trallop - Einwohner: 3450, Garnison: 280, Tempel: Praios, Rondra, Travia, Boron, Firun, Phex, Peraine, Rahja


Print | Top  "Die 15 Prophezeiten" von Arconian, bearbeitet von Maddydrek, publiziert auf yiya.de